Sommerfrische und Landlust

Willkommen in Besenhausen! Vor mehr als 700 Jahren erstmalig urkundlich erwähnt, war Besenhausen über die Jahrhunderte stets ein Grenzort. Heute aber liegt es inmitten von Deutschland im südlichen Zipfel Niedersachsens im Eichsfeld. Ob für einen Sparziergang rund um den Hof, für einen Besuch der Handweberei Rosenwinkel, für ein Stück selbstgemachte Torte im Café, für ein Konzert im ehemaligen Schafstall oder als Station für eine Radtour entlang der Leine - ein Besuch in Besenhausen ist wie eine kurze Sommerfrische.

Handweberei & Café Rosenwinkel

Das Café Rosenwinkel ist in den Sommermonaten (1. Mai bis 3. Oktober 2018) mittwochs bis sonntags von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Im Verkaufsraum der Handweberei und auf der Sonnenterasse erwarten Sie selbstgebackene Torten, Tee- und Kaffeespezialitäten.

Feiern & Hochzeiten

Hochzeit, runder Geburtstag oder Firmenfeier: Der zu einem Festsaal ausgebaute Schafstall mit einem Obstgarten an der Leine bietet Raum für bis zu 150 Personen in einem ländlich-festlichen Ambiente. Auch standesamtliche Trauungen sind in Besenhausen möglich.



KOnzerte & Ausstellungen

Besenhausen ist auch immer wieder ein Ort der Kunst und Kultur. In jedem Jahr stellen wir gemeinsam mit Partnern ein Programm mit Konzerten und Ausstellungen zusammen. Aktuelle Informationen finden Sie hier.

Geschichte

Vor 700 Jahren wurde Besenhausen erstmalig urkundlich erwähnt. Hier möchten wir Ihnen den Ort Besenhausen und seine Geschichte kurz vorstellen. 


Anfahrt

Besenhausen ist von Göttingen und Heiligenstadt mit dem Auto in etwa 20 Minuten zu erreichen. Am schönsten aber ist die Anfahrt mit dem Rad, beispielsweise entlang der Leine auf dem Leine-Rad-Wanderweg.